.. 23.Sep.2019 .. 00:57 Uhr ..
 achtung: entwurfsfassung, nur testweise im netz (bei Fehlern gerne Rückmeldung)
Education at a Glance
Definition OECD  

Ich zitiere mal aus wikipedia:
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (englisch Organisation for Economic Co-operation and Development, OECD) ist eine Internationale Organisation mit 34 Mitgliedstaaten, die sich der Demokratie und Marktwirtschaft verpflichtet fühlen.

Tätigkeitsbereiche nach eigenen Angaben (wieder aus wikipedia):
Die Arbeit der OECD ist sehr breit gefächert und berührt abgesehen von der Verteidigungspolitik fast alle Bereiche des staatlichen Handelns. Die Organisation selbst teilt ihre Tätigkeit in die sieben Kategorien Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation, Finanzen, Governance, Nachhaltigkeit sowie Entwicklung..

Also irgendwie auch Bildung oder so.

Education at a Glance  

Bildung auf einen Blick.
Und so stellt sich dann auch das dar, was geliefert wird. Ein Blick drauf, alles in ein paar Exceltabellen kippen und gut ist.

Sie finden die Studie von 2003 hinter dem Verweis
www.oecd.org/edu/eag2003
Nach einigen warmen Worten finden sie dort unten auf der Seite einige Verweise, unter anderem
Education at a Glance 2003 - Tables
Auf dieser Seite werden sie dann mit Tabellen zugeschüttet. Am interessantesten in unserem Zusammenhang ist natürlich der Teil D.

Das neueste was ich gefunden habe ist die Untersuchung von 2009, ähnlicher Aufbau, ähnliche Zahlen.

2003?
Es hat sich nicht viel geändert, und als fauler Sack muss ich dann nicht nochmal alles nachrechnen.
PISA

Die PISA-Studien der OECD sind internationale Schulleistungsuntersuchungen, die seit dem Jahr 2000 in dreijährigem Turnus in den meisten Mitgliedstaaten der OECD und einer zunehmenden Anzahl von Partnerstaaten durchgeführt werden und die zum Ziel haben, alltags- und berufsrelevante Kenntnisse und Fähigkeiten 15-Jähriger zu messen. (Erster Satz aus dem wikipedia-Artikel)

2000 wurde die erste Studie veröffentlicht, und das Geweine war groß. Man bekam den Eindruck, dass wir ganz am Ende gelandet seien, und die Lehrer waren schuld, wenn nicht sogar in Schuld.
Ein Blick auf die Ergebnisse zeigte, dass wir im Mittelfeld lagen. Bundesländer mit einer günstigen Bevölkerungsstruktur wie Bayern und Baden-Württemberg lagen deutlich über dem OECD-Schnitt, Bundesländer mit einem höheren Anteil an bildungsferneren Bevölkerungsgruppen wie Bremen oder Berlin langen unter dem Schnitt.

Es wurde natürlich versucht, eine Schulstrukturdebatte loszutreten nach dem Motto "Gesamtschule ist besser" vs. "3gliedrig ist besser" obwohl man sofort sehen konnte, dass beide Systeme sowohl bei den guten wie auch bei den schlechten Ländern der OECD vertreten waren.

Genervt haben an der Debatte noch zwei Dinge:
> die eitle Art, wie Häuptling Silberlocke (Schleicher) durch die Medien zog und Vorschläge für besseren Unterricht machte (ohne dass er selbst mal in dem Beruf gearbeitet hat)
> und natürlich diese üblichen "Deutsche Lehrer verdienen am meisten, arbeiten am wenigsten und können nichts"-Vorwürfe.

Schleicher ...
... ist ein ganz Wichtiger. Den spiel ich auch schon mal. Aber bei dem glaub ich: der hält sich wirklich für richtig wichtig.
Ab 22jul10: 2191 Bes.
jaik.de